Der Sinn einer Kreditkarte

Kreditkarten benutzt man zur Bezahlung von Dienstleistungen oder Waren. Voraussetzung, dass man mit einer Kreditkarte bezahlen kann ist, dass sie akzeptiert wird. Wie hoch die Akzeptanz einer Kreditkarte ist, kann man im Internet nachlesen.

Kreditkarten sind nicht nur bei täglichen Einkäufen nützlich und praktisch, man kann damit auch im Internet einkaufen. Banken und Kreditkartenorganisationen geben die Kreditkarten an die Kunden aus. Den europäischen Kreditkartenmarkt teilen sich nur wenige Gesellschaften. Im Unterschied zu den so genannten Prepaidkarten wird dem Karteninhaber einer richtigen Kreditkarte ein Kredit gewährt. So können Waren bezahlt werden, wobei die tatsächliche Abbuchung des Betrages erst nach vier Wochen erfolgt. Damit dies erfolgen kann, ist ein Girokonto notwendig. Wenn man mit der Kreditkarte einkauft, zahlt der Händler die Gebühren, die er meist bei der Kalkulation seiner Verkaufspreise bereits berücksichtigt hat. Die Höhe der Gebühren ist sehr unterschiedlich und richtet sich nach dem Transaktionsvolumen. Die Kreditkartengesellschaften können die Gebühren selbst festlegen. Es kommt vor, dass der Händler mit den Gesellschaften über die Gebühren verhandeln kann. Hat ein Händler beispielsweise ein sehr hohes Umsatzvolumen, kann er von den Karteninstituten Sonderkonditionen erhalten. Mehr als vierhunderttausend Akzeptanzstellen gibt es allein in Deutschland.

Prepaidkarten sind oftmals kostenlos oder mit nur geringen Gebühren zu haben. Die Bezahlung mit diesen Karten erfolgt nur auf Guthabenbasis. Das bedeutet, die Karte wird mit einem bestimmten Betrag aufgeladen, den man dann ausgeben kann. Richtige Kreditkarten werden nur an Kunden vergeben, die über regelmäßige Einnahmen verfügen, eine gute Bonität besitzen. Sofern man bei diesen Kreditkarten über eine Geheimzahl verfügt, kann damit auch Bargeld am Automaten abgehoben werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese Trankaktion meist mit sehr hohen Gebühren behaftet ist.